Team

Universität Wien - Fakultät für Informatik

  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Helmut Hlavacs -

    Homepage

    Univ.-Prof. Helmut Hlavacs hat einen tollen Job. Er darf den ganzen Tag rund um Computerspiele forschen. Er ist studierter Mathematiker, und leitet eine Forschungsgruppe zum Thema Entertainment mit Computern. Univ.-Prof. Hlavacs leitet das Projekt INTERACCT, und muss dafür sorgen, dass alle immer genau wissen, was sie tun sollen.
  • DI Konrad Peters, BSc

    Konrad bildet das Bindeglied zwischen Informatik und Medizin. Er kann sowohl mit den Ärzten über medizinische Dinge reden, als auch mit den Informatikern über mögliche Lösungen dafür. Er kümmert sich darum, dass alle Spiele und Systeme funktionieren. Außerdem erstellt er die Homepages des Projekts und hilft überall dort, wo es notwendig ist.
  • Daniel Martinek, BSc

    Daniel arbeitet bei Helmut Hlavacs und koordiniert beziehungsweise programmiert das Spiel. Seitenweise schreibt er Programmcode, wo wir nichts davon verstehen, wenn wir es lesen. Aber wenn man das Spiel startet, kann man dank ihm klicken, gehen und Abenteuer erleben.
  • Rebecca Wölfle, BSc

    Rebecca denkt sich zusammen mit dem Team die Geschichten und Figuren aus. Als Informatikstudentin und Grafikdesignerin zeichnet sie außerdem viele der interaktiven Objekte in den Spielen und legt fest was beim anklicken und rumziehen der Objekte im Spiel passiert.

St. Anna Kinderspital

  • Dr. Anita Lawitschka

    Anita Lawitschka ist die neugierige Ärztin und die medizinische Forscherin im INTERACCT Team. Sie versucht auch ein bisschen die Patientin zu sein, damit sie möglichst genau herausfinden kann, was die kranken Kinder und Jugendlichen denn so alles beschreiben sollen. Und weil sie immer alles wissen will, versucht sie auch heraus zu finden wie die Kinder im Spiel möglichst leicht und schnell gesünder werden können.
  • Dr. Barbara Brunmair -

    Barbara ist die „Mami“ von INTERACCT. Sie hat Überblick über die Aufgaben und kümmert sich darum, dass alle vom Team brav mitarbeiten. Wenn jemand etwas vergisst, erinnert sie ihn (sehr freundlich natürlich). Wenn jemand besonders fleißig ist, lobt sie ihn. Hat jemand eine Frage oder kennt sich nicht aus, kann er sich an sie wenden. Sie muss aufpassen, dass sie nicht den Überblick verliert und alle Arbeiten rechtzeitig erledigt werden. Sie organisiert auch die Treffen des Teams, in denen dann stundenlang gequatscht wird. Hat ein Team-Mitglied eine tolle neue Idee, überlegt sie, wie diese am besten in die Tat umgesetzt werden kann. Barbara ist erst zufrieden, wenn INTERACCT läuft wie geschmiert.
  • Ing. Pascal Blikman

    Pascal unterstützt die Teammitglieder bei allen Tätigkeiten. Er sammelt und verwaltet alle Informationen die wichtig sind für die Forscher und Künstler. Er plant Besprechungen und schreibt alles was passiert sehr genau auf. Da Pascal selbst im medizinischen Bereich gearbeitet hat und Design studiert hat, kann er sich sehr gut vorstellen was es braucht, um die Computerspiele nicht nur informativ, aber auch sehr interessant zu machen.
  • Dr. Zsuzsanna Lehner

    Zsuzsanna Lehner ist Dokumentationsassistentin für die Klinik. Das heißt, sie sammelt und verwaltet alle Informationen über die kleinen Patienten, die für die Ärzte sehr wichtig sind und später im Computerspiel abgefragt werden sollen. Außerdem plant sie Besprechungen und schreibt alles was so passiert genau auf, damit die zerstreuten Forscher und Künstler im Team später nachsehen können, wenn sie etwas vergessen haben. Da Zsuzsanna selbst eine begeisterte Computerspielerin ist, hat sie auch viele Ideen, wie die Spiele in INTERACCT aussehen könnten.

Universität für Angewandte Kunst Wien

  • ao. Univ.-Prof. Mag. art. Dr. phil. Ruth Mateus-Berr

    Dr.in Ruth Mateus-Berr ist Professorin an der Universität für angewandte Kunst Wien, Lehrerin am GRG 21, Schulschiff und hat das Projekt mit erfunden. Sie leitet das Team der Angewandten. Dieses Team beschäftigt sich mit Design. Meistens forscht und arbeitet sie so begeistert, dass sie glatt übersieht, wenn es Nacht oder Wochenende wird. Sie hat ein kleines Spezial-Labor für angewandte Chaosforschung, in dem man leicht verloren gehen kann. Darum traut sich da selten jemand hinein und alles bleibt geheim. Ihre künstlerische Arbeit muß jetzt Pause machen, weil der Tag nur 24 Stunden hat. Aber wenn das Projekt fertig ist, dann macht sie wieder Kunst!
  • Dr. Fares Kayali -

    Fares arbeitet schon lange als Wissenschafter der TU Wien und der Universität für angewandte Kunst Wien mit Computerspielen und hilft uns mit seinem Wissen, das Spiel aufregend zu gestalten.
  • Mag. Andrea Reithofer

    Andrea Reithofer kümmert sich gerne um anderen Menschen. Aus diesem Grund ist sie Lehrerin geworden und hat in ihrem Studium immer wieder im Bereich medizinischem Design gearbeitet. Sie interessiert besonders wie z. B. kranke Kinder denken und fühlen und was sie tatsächlich benötigen.
  • Jens Kuczwara, BA

    Jens ist Illustrator für Computerspiele und ist im Team für das Aussehen der Figuren, Häuser, Gegenstände und so ziemlich alles Andere was Du in der Spielwelt siehst, zuständig. Er hat Game Design studiert und entwirft nun Figuren und alle möglichen Kreaturen für Spiele wie dieses. Er zeichnet für sein Leben gern,und so trifft man ihn meistens mit einem Stift und Papier in der Hand.

T-Systems Österreich

  • Ing. Michael Nebel

    Michael gestaltet schon seit vielen Jahren Computer-Programme für Krankenhäuser, Therapiezentren, Ambulatorien, Alten- und Pflegezentren und Kindergärten. Seine Aufgabe dabei ist es, dafür zu sorgen, dass immer genau das herauskommt, was sich alle von einem neuen Programm erwarten. Bei Interacct heißt das, dass die Kinder Spaß daran haben, das Programm zu verwenden und die Ärzte ganz tolle und wichtige Informationen dabei erhalten. Dennoch sollen die Aufgaben für unsere Programmierer lösbar bleiben.
  • Melanie Strasser, MA BSc -

    Melanie Strasser ist IT-Beraterin im Gesundheitswesen bei der Firma T-Systems.
    Sie beschäftigt sich mit Programmen bzw. Anwendungen für den PC, für das Tablet oder fürs Handy welche Ärzten und auch Patienten das tägliche Leben bzw. wenn sie krank sind erleichtern.
    Bei Interacct sorgt sie dafür, dass die Spiele reibungslos laufen und dass alle Daten auch sicher gespeichert werden!

Universtät Wien - Fakultät für Psychologie (Games4Resilence Lab)

  • Univ.-Prof. Mag. Dr. Manuel Sprung - Kontakt

    Manuel Sprung ist Professor für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und hat an verschiedenen Universitäten in Europe und in Amerika gearbeitet. Im Herbst 2011 ist er nach Wien gekommen und hat das Games4Resilience Lab gegründet. Dort werden Computerspiele entwickelt die Kindern und Jugendlichen mit ihren Gedanken, Gefühle und Verhalten helfen sollen. Professor Sprung unterstützt das INTERACCT Team dabei auch die Gedanken, Gefühlen und das Verhalten der Patienten/innen zu berücksichtigen und dabei die Kinder gleichzeitig zu begeistern und zu fördern.

    Download CV
  • Mag. Marisa Silbernagl

    Marisa ist Psychologin und arbeitet im Arbeitsbereich für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und im Games4Resilience Lab der Universität Wien. Als Psychologin beschäftigt sie sich mit dem Erleben und Verhalten von Menschen und erforscht zum Beispiel Entspannungsübungen für Kinder und Jugendliche. Im INTERACCT Projekt arbeitet sie gemeinsam mit Univ.-Prof. Manuel Sprung daran, es mit Hilfe der Psychologie noch spannender und vielfältiger für die Kinder zu gestalten.

    Download CV